icon_regionale wertschoepfung
Regionale Wertschöpfung
Kurzfassung
Projekttitel

Die Meck-Schweizer

Schlagworte
Regionale Wertschöpfung
Ausgangssituation

Der Handel mit Lebensmitteln wird in Deutschland von wenigen Großunternehmen geprägt. Regionale Vielfalt geht in diesem Konzept verloren. Viele Verbraucher möchten Produkte der Region kaufen, die Infrastruktur hierfür fehlte jedoch.

Im Jahr 2014 schlossen sich Unternehmer aus der Region mit der Idee zusammen, regionale Warenkreisläufe zu ermöglichen und zu fördern. Die Initiative legte die Grundlagen und ermöglichte einen Start im Jahr 2017.

Projektziele

Wir wollen unser Netzwerk aus Erzeugern, Verarbeitern, Händlern und Gastronomen in der Mecklenburgischen Schweiz auf- und ausbauen und mit den von uns geschaffenen Instrumenten einen „echten“ Regionalhandel ermöglichen.

Erzeuger und Verarbeiter haben einen zusätzlichen Absatzweg vor ihrer Haustür und erhalten faire Preise.

Verarbeitendes Gewerbe, Handel und Gastronomie können unkompliziert regionale Zutaten und Erzeugnisse beschaffen.

Verbraucher werden durch ein größeres Angebot bei ihrer Entscheidung für frische und regionale Waren unterstützt.

Das Klima wird durch kurze Transportwege geschont.

Letztlich profitiert die ganze Region, wenn die Wertschöpfung vor Ort bleibt und die Identität der Region gestärkt wird.

Was wurde gemacht, was ist das besondere

Angebot und Nachfrage von regionalen Waren werden auf einer Internet- Handelsplattform zusammengeführt.

Erzeuger und Verarbeiter bieten hier ihre Produkte an und können auf der Plattform regionale Zutaten einkaufen. Händler und Gastronomen haben die Möglichkeit, einfach und zentral per Mausklick ihre Bestellungen auszulösen.

Die Handelsplattform wickelt den Vorgang ohne Zwischen- und Großhandel, sondern als direkte Handelsbeziehung der Beteiligten ab. Zusätzlich regelt sie das Bezahlsystem. Die aufwändige und kostenintensive Lagerhaltung wird hierbei minimiert.

Betrieb, Verwaltung und Koordination der Internetplattform übernehmen die MECK-SCHWEIZER.

Die MECK-SCHWEIZER-GmbH organisiert zudem die Logistik mit solarstrombetriebenen Kühlfahrzeugen. Am Standort Gessin ist ein Schnellladesystem für Elektrofahrzeuge mit zugehöriger Photovoltaikanlage und Speichersystem installiert.

Ergebnisse

Die B2B-Handelsplattform , die die vollständige kaufmännische Abwicklung des Regionalhandels regelt, ist seit 2017 online. Etwa 80 Produzenten unserer Region haben hier ihr Angebot bereits eingestellt. Auf Käuferseite haben sich bereits ca. 50 Unternehmen (Händler, Gastronomen etc.) registriert. Die Meck-Schweizer-GmbH ist täglich mit ihren zwei Fahrzeugen in der Region unterwegs, um die Waren zu transportieren.

Projektträgerschaft

ELG Mecklenburgische Schweiz eG

Ansprechperson

Dörte Wollenberg, Bernd Kleist, infoatmeck-schweizer.de

Durchführungsort

Gessin 7, 17139 Basedow OT Gessin

Förderprogramm

SEM, Leader, BuLE, Land.digital

Jahr der Durchführung
Weitere Informationen
img_3732_klein
bild_regionalregal_klein

Unser Newsletter, die FORUM MV Post, informiert Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu ländlichen Räumen Mecklenburg-Vorpommerns. Bitte tragen Sie sich hier ein!